Ravenholm – Spielszenen aus eingestelltem Half-Life 2 Spin-Off

Half-Life 2 endete damals mit Episode 2 und einem Cliffhanger. Die lange erwartete dritte Episode ist nie erschienen. Aber später kam heraus, dass noch mehr Projekte in Arbeit waren, die nie fertiggestellt wurden. Eins davon drehte sich um die Zombie-Stadt „Ravenholm“, die man in Half-Life 2 durchqueren muss.

Das nie veröffentlichte Spin-Off

Das an einem derartigen Projekt gearbeitet wurde, ist nicht neu. Bisher wurde das unbekannte Projekt auch „Episode 4“ oder „Return to Ravenholm“ genannt. Valve entwickelte das Spiel aber nicht selbst.

Ursprünglich wurde das Projekt an die Junction Point Studios vergeben. Später übernahmen die Arkane Studios einen Protoyp des Spiels und entwickelten es weiter. Beide mal war Warren Spector involviert. Im Rahmen einer Dokumentation über die Arkane Studios sind nun weitere Informationen und sogar Spielzenen aufgetaucht.

Allgemein ist „The Untold History of Arkane“ durchaus interessant, da es einen Blick hinter die Kulissen gewährt. Die 80 Minuten lange Dokumentation von „noclip“ wurde über YouTube veröffentlicht. Der Teil über Ravenholm beginnt etwa bei Minute 33.

Zurück nach Ravenholm

Im Spin-Off wäre der Spieler erneut in die Rolle von Adrian Shepard geschlüpft, der bereits in Half-Life: Opposing Force als Protagonist fungierte und seither nicht mehr in Erscheinung trat. Und man wäre in Gesellschaft des exzentrischen Priesters Grigori gewesen, den man aus dem Ravenholm-Level von Half-Life 2 kennt. Dieser glaubte einen Weg gefunden zu haben, sich gegen die Bisse der Headcrabs immunisieren zu können. Das hätte sich im Laufe des Spiels aber als Irrtum herausgestellt und Grigori wäre mutiert.

Um den Gameplay von Half-Life 2 treu zu bleiben gab es unter anderem eine Magnet Gun, die ähnlich wie die Gravity Gun funktionierte. Aber die Entwickler bei den Arkane Studios waren vor allem auf die neuen Gameplay-Elemente stolz. Ein Beispiel dafür ist die Nail Gun. Deren Projektile konnten sich miteinander verbinden und Elektrizität leiten. Dadurch konnten mit dieser Waffe sowohl Puzzle gelöst als auch Fallen für Gegner gebaut werden.

Auch heute noch befindet sich die unfertige Version des Spiels auf einem Rechner in den Arkane Studios. Wer sich nur für die in der Dokumentation gezeigten Spielszenen interessiert, findet im Folgenden einen Zusammenschnitt, der auf dem YouTube-Kanal „HL2 Project Beta“ hochgeladen wurde:

Warum Valve dem Projekt letztendlich den Stecker zog, wissen auch die Entwickler bei den Arkane Studios nicht. Die Entscheidung kam wohl ziemlich überraschend. Umso interessanter ist der kleine Einblick in dieses nie veröffentlichte Spiel.

Erst vor Kurzem, ganze 13 Jahre nach Half-Life 2: Episode 2, hat Valve die Spielereihe mit Half-Life: Alyx wieder zum Leben erweckt. Bleibt abzuwarten was Valve in Zukunft noch vor hat. Vielleicht wird es irgendwann auch eine Mod geben, die von diesem eingestellten Spin-Off inspiriert ist.

"Boost Player Contrast" verbessert Sichtbarkeit der Spielermodelle Veränderungen an B-Route und Bombenplatz B auf Anubis
Comments