Entwicklerstudio Campo Santo von Valve übernommen

Im März freuten sich Fans über eine Aussage von Gabe Newell, dass Valve in naher Zukunft wieder Spiele veröffentlichen wird. Jetzt kommt eine weitere interessante Meldung dazu, denn das Indie-Entwicklerstudio Campo Santo wurde von Valve übernommen. Dieses sorgte im Jahr 2016 mit seinem mysteriösen Adventure „Firewatch“ für Aufsehen.

Valve übernimmt Campo Santo

Über seinen offiziellen Blog gab das Team von Campo Santo bekannt, dass es zukünftig im Namen von Valve entwickeln wird. Das zwölfköpfige Team wird seine Arbeit fortan im Valve-Hauptquartier in Bellevue, Washington verrichten. Die Indie-Entwickler haben sich scheinbar auf Anhieb gut mit den Entwicklern bei Valve verstanden. Und sie möchten sich die Gelegenheit nicht entgehen lassen, mit anderen talentierten Leuten großartige Spiele zu entwickeln.

Ihr aktuelles Projekt mit den Namen „In the Valley of Gods“ wird unter dem Banner von Valve erscheinen. Ob und wie die neuen Mitarbeiter bei Valve auch in andere Projekte involviert werden, ist nicht bekannt.

Dass Valve talentierte Entwickler mit vielversprechenden Projekten aufnimmt, ist seit jeher Teil der Firmenstrategie. Half-Life ist die einzige Spielereihe, die Valve selbst ins Leben gerufen hat. Alle anderen Valve-Spiele begannen entweder als Modifikation von Hobby-Entwicklern oder als Projekte anderer Entwicklerstudios.

Quelle: camposanto.com

Streaming Audio aktiviert und Laufanimationen bei SMGs ersetzt DreamHack Masters Marseille 2018 - Astralis gewinnt das Finale
Comments
Du musst eingeloggt sein, um kommentieren zu können!