Sk-Insider

T-Online machte es mit Games und Video on Demand vor, Gamestar.de fängt mit „Premium-Inhalten“ Kunden und der Clan Schroet Kommando zieht jetzt auch in die Reihe der Anbieter von „Bezahl-Inhalten“ ein. Sk“s neuster Streich wurde auf den Namen „Sk-Insider“ getauft und bietet dem wahren Fan endlich die Möglichkeit seinem Idol noch näher zutreten. Geworben wird mit Sprüchen wie „Wolltest Du schonmal einem der SK-Spieler eine Frage stellen, auf die Du die Antwort bisher nicht bekommen hast ?„. Doch was kriegt man neben einer Antwort seines Idoles zusätzlich geboten? Mit einer Lotterie, zahlreichen Tips&Tricks wird zudem mit exklusiven Sk-Servern, hochkarätigen Video“s, einem Forum und natürlich den orginal Spielerconfigs auf Bauernfang gegangen. Schroet Kommando ist damit der erste Clan weltweit, der einen solchen Service für seine treusten Fan“s anbietet und das für einen unverbindlichen kleinen Preis, der jährlich wie auch monatlich entrichtet werden kann.

Man kann sich allerdings Fragen ob dieser Schritt ein Schritt in die richtige Richtung ist. Die Seite verfügt mit über 50000 Mitgliedern über ein großes Spektrum an möglichen Interessenten. Wenn dieser Trend anhalten sollte, dürfen wir uns bald über Nachrichten im IRC freuen wie „#sk Cannot join channel (access denied caused by low budget, please enter your T-Pay Pin).
Vielleicht ist es aber auch der richtige und einer der entscheidenden Schritte in Richtung „Professionelles Gaming“. Denn wieso sollte man nicht für eine etwas andere Art der Dienstleistung Geld verlangen dürfen.
Wer sich als treuer Fan bezeichnen würde, der sollte sich schleunigst für diesen neuartigen und einzigartigen Service eintragen.

  • 09.05.2003 um 17:47
Etwas Neues aus der Community NationsCup IV - Der 3. Spieltag