Wie CS:GO zum zweitbeliebtesten Spiel auf Steam wurde

csgo-maps-aztecIm März fand die Game Developers Conference in San Francisco USA statt, auf der Valve unter anderem einen Vortrag darüber gehalten hat, wie CS:GO durch das Wirtschaftssystem (Skins, Sticker usw.) zum momentan am zweitmeisten gespielten Spiel auf Steam wurde. Mehr Spieler hat zur Zeit nur Dota 2.

Bronwem Grimes, Technische Künstlerin bei Valve erklärte in ihrem Vortag wie CS:GO die Spitze eroberte. Einer der Hauptschlüssel zum Erfolg ist die automatisierte Veröffentlichung von neuen Waffen Skins und Maps durch die Community. Diese werden dann in Updates wie Winter Offensive und Operation Phoenix ins Spiel implementiert.

CS GO Player stats

Aus der von ihr veröffentlichten (und von PC Gamer mit Anmerkungen versehenen) Grafik geht hervor, dass die in der Vergangenheit stattgefundenen Gratiswochenenden die Nutzerzahlen kurzzeitig verdoppelt hatten. Mit dem Arms Deal Update in August 2013 zeigte sich eine ähnliche Wirkung auf die Nutzerzahlen. Mit dem Start des  Wirtschaftssystem wurden bei den Spielerzahlen neue Rekorde erreicht, die zuvor nur mit Gratiswochenenden erzielt wurden.

Eine weitere Zutat für das Erfolgsrezept sind die Turniere, welche den größten Anteil an dem Spielerzuwachs hatten. Gerade weil man in CS:GO via GOTV den Profis live zuschauen kann. Das zeigt sich in der Grafik an der Dreamhack Winter 2013. Es war ein großes Turnier für CS:GO mit vielen Zuschauern. Gleichzeitig war das Spiel reduziert und verzeichnete erneut einen großen Zuwachs an Spielern. Auch nach dem Turnier blieben die Spielerzahlen auf einem hohen Niveau, das Interesse am Spiel war also deutlich gesteigen.

Das kürzlich gespielte EMS One Katowice Turnier schien die Anzahl der neuen Accounts zum Himmel mit 50,000 bis 60,000 neuen Spielern zu befördern. Bei den hohen Spielerzahlen liegt die Vermutung nahe, dass CS:GO zur Zeit der populärste Multiplayer Shooter auf dem PC ist.

Quelle: PC Gamer

Wie sich de_overpass entwickelt hat EPS Spring Season 2014 - CS:GO Gruppenphase