Swamp und Mutiny als Scrimmage Maps im Spiel

Damit uns am Wochenende nicht langweilig wird, bringt Valve mit dem heutigen Update wieder einmal frischen Wind in den Map Pool von CS:GO. Swamp und Mutiny dürfen sich über einen Platz im Spiel freuen und ersetzen zwei der bisher enthaltenen Community Maps. Außerdem gibt es eine kleine Änderung am Trusted Mode und diverse Fixes.

Swamp und Mutiny im Spiel

Der Exotic Places Mapping Contest von MapCore hat viele richtig gute Custom Maps hervorgebracht. Nach dessen Ende hat Valve ziemlich schnell die beiden höchstplatzierten Maps – Anubis und Chlorine – in die Map Rotation aufgenommen.

Heute gibt es wieder eine Änderung am Map Pool. Anubis bleibt weiterhin im Competitive Matchmaking spielbar, aber Chlorine verliert seinen Platz bei den Scrimmage Maps. Dafür sind dort nun Swamp und Mutiny enthalten.

Swamp hat es zwar beim Mapping Contest nicht unter die Top 4 geschafft, ist aber trotzdem eine der besten Maps des Wettbewerbs. In der Zwischenzeit hat die Map ein Gameplay Update erhalten und visuell ist sie einfach ein Brett.

de_swamp cs go

Mutiny hat beim Mapping Contest den 4. Platz erzielt. Sie entführt uns in ein ungewöhnliches Piraten-Setting. Auch hier prägt die Vegetation das Bild.

de_mutiny cs go

Um Platz für diese beiden Maps zu schaffen, wurden neben Chlorine auch Jungle aus dem Spiel genommen. Allerdings gibt es bereits einen Hinweis darauf, dass bald Frostbite den Danger Zone-Modus bereichern könnte.

Trusted Mode Startoptionen geändert

Valve hat eine kleine Änderung am Trusted Mode vorgenommen. Bisherige Startoptionen gelten nicht mehr. Stattdessen kann nun „-allow_third_party_software“ (anstatt „-untrusted“) verwendet werden, damit Drittanbieterprogramme auf den CS:GO-Prozess zugreifen können. Bis auf diesem Namenswechsel sind dem Changelog und der offiziellen FAQ keine weiteren Änderungen zu entnehmen.

Für Granaten gibt es zwei kleine Fixes. Ködergranaten verursachen mit ihrer Explosion keinen Schaden mehr an Teammitgleidern. Dadurch ist es nicht mehr möglich, dass man aus einem Match gekickt wird, weil sich Teammitgleider absichtlich von der Explosion der Ködergranate Schaden zufügen lassen. Desweiteren verursachen HE-Granaten nun den korrekten Schaden, wenn der Spieler, der sie geworfen hat, vor der Explosion das Team wechselt oder den Server verlässt.

CS:GO Update 24.07.20

[ TRUSTED MODE ]
– Trusted Mode is now the default launch mode for CS:GO.
— Previous Trusted Mode launch options have been deprecated.
— Instead, a new compatibility launch option „-allow_third_party_software“ is provided to allow third party software to access the CS:GO game process.
– For more information about Trusted Mode please refer to the following Knowledge Base article:
https://support.steampowered.com/kb_article.php?ref=8835-KLXV-0292

[ MAPS ]
– Added Mutiny and Swamp to official matchmaking in Casual, Deathmatch, and Scrimmage game modes.
– Chlorine and Jungle have been removed from official matchmaking.

[ GAMEPLAY ]
– Grenades now convey the correct amount of damage to teammates if thrown by another teammate who switched teams or disconnected.
– Decoy grenade explosions no longer damage teammates by default. (controlled via convar ff_damage_decoy_explosion)

[ MISC ]
– Fixed bsp-embedded models caching rules to allow for reloading the correct model when transitioning to a different map.
– Capped view model backfaces on Desert Eagle.
– Fixed workshop workbench texture regeneration on low shader quality GPU configurations.
– Minor adjustments to Danger Zone delivery drone behavior for Steam Workshop Danger Zone maps.

Quelle: counter-strike.net

Verbesserungen an Swamp und Mutiny FACEIT MapCore Hub Season 12 startet morgen
Comments