Inventar vergrößern mit Storage Units

In CS:GO kann das Inventar knapp über 1000 Items fassen. Wer mehr Items aufbewahren will, musste diese bisher auf einem anderen Account ablegen. Doch mit dem heutigen Update hat Valve die sogenannten „Storage Units“ eingeführt, die bei diesem Problem Abhilfe schaffen. Für einen geringen Preis kann das Inventar erweitert werden und bietet dann mehr Platz für Skins, Sticker, Graffiti und Kisten. Abgesehen davon wurde die Sichtbarkeit der Spielermodelle auf diversen Maps verbessert.

Inventar voll? Storage Units helfen!

Im Hauptmenü von CS:GO kann man sich für 1,75€ eine Storage Unit kaufen. Diese belegt selbst einen Inventarplatz, bietet aber 1000 zusätzliche Plätze für Items. Nach dem Erwerb muss man manuell Items vom Inventar in die Storage Unit verschieben. Userberichten zufolge soll diese Funktionsweise lange Ladezeiten des Inventars vermeiden, die entstehen würden, wenn die 1000 zusätzlichen Plätze einfach so dem Inventar hinzugefügt werden würden.

In einer Storage Unit können Items lediglich angesehen werden. Weitere Optionen wie Öffnen, Ausrüsten oder Verkaufen stehen bei gelagerten Gegenständen nicht zur Verfügung. Doch die Items können jederzeit zwischen dem richtigen Inventar und der Storage Unit hin und her transferiert werden.

cs go storage unit inventory

Es ist auch möglich mehrere Storage Units zu erwerben, um den verfügbaren Platz weiter zu vergrößern. Jeder Storage Unit kann man eine Bezeichnung geben, um die Organisation des Inventars zu vereinfachen und gelagerte Gegenstände schneller wieder finden zu können. Die Suchfunktion des Inventars ignoriert nämlich den Inhalt von Storage Units.

Verbesserte Sichtbarkeit auf diversen Maps

Mit Operation Shattered Web wurden Player Skins in Form der Agenten eingeführt. Das sorgte direkt für hitzige Diskussionen in der Community, da die neuen Spielermodelle auf jeder Map und in jedem Spielmodus eingesetzt werden können und eben je nach Hintergrund eine unterschiedlich gute Sichtbarkeit vorweisen.

Dem Wunsch nach einer Möglichkeit die Standard-Skins zu erzwingen ist Valve zumindest noch nicht nachgegangen. Stattdessen arbeiten die Entwickler daran eine gute Sichtbarkeit auch an kritischen Orten zu gewähren, indem sie die Beleuchtung verbessern. Mit dem heutigen Update wurden diverse Orte auf Inferno, Overpass und Nuke besser ausgeleuchtet.

CS:GO Update 23.11.19

[ INVENTORY ]

Introducing Storage Units which allow users to store up to 1,000 items which would otherwise exceed inventory limit.

For more details see the in-game items help article.

[ MAPS ]

Inferno:

Improved visibility from patio towards pit boost spot.

Added fill lights in A site balcony hallway.

Fixed a DM spawn in apartments that caused players to get stuck.

Overpass:

Boosted ambient light on grate outside Monster, B site. (@SRK_xt)

Removed graffiti from left side of CT side, B site.

Boosted light in bank, A site.

Changed background texture in bank, A site.

Nuke:

Brightened up corner by far vent in A site.

[ UI ]

Added a new setting to enable triple-monitor UI mode.

Added a countdown till week 2 Operation missions become available.

End of match scoreboard toggle button is now the same button binding that enables mouse in the scoreboard. (default: Mouse2)

[ MISC ]

Fixed ’rounds won with no purchases’ accolade appearing in Flying Scoutsman.

Fixed skin tone on one of the Elite Crew agents.

Fixed a regression in Weapons Course.

Fixed a re-zoom regression with sniper rifles. (@land1ncs)

Updated radar for Vertigo.

Halo Sticker Capsule und Music Kit Half-Life: Alyx - Trailer und erste Details
Comments