flusha jetzt bei Cloud9 unter Vertrag

Beim FACEIT London 2018 Major Championship konnte se fnatic die Playoffs nicht erreichen. Für die Organisation war das Ergebnis nicht zufriedenstellend und deshalb wurden direkt Konsequenzen gezogen. Der Spieler Robin „flusha“ Rönnquist wurde aus dem aktiven Lineup herausgenommen. Nun hat er mit us Cloud9 schon ein neues Team gefunden.

flusha jetzt bei Cloud9

Es ging dann doch schneller als erwartet. Kurze Zeit nachdem „flusha“ bei se fnatic auf die Ersatzbank musste, wurde bekannt, dass er bereits mit us Cloud9 trainiert und dort als Stand-In zum Einsatz kommen soll. Jetzt wurde offiziell bekannt, dass er einen Vertrag unterschrieben hat und somit ein fester Bestandteil des Lineups von us Cloud9 ist. Dort musste Martin „STYKO“ Styk das Feld räumen.

Mit se fnatic hat „flusha“ viele große Turniere gewonnen, unter anderem drei Major Championships. Jetzt möchte er seine Erfolgsgeschichte unter einem anderen Banner fortsetzen. Sein Statement zum Wechsel:

Joining Cloud9 is one of those opportunities in life that just felt right for me to pursue. Getting to play with hungry players that want to achieve what I once achieved is a big motivator, because I am not done yet. I hope to bring a lot of experience to this talented and young group of players, and I’m looking forward to getting to know the team better as well. Bringing us onto a winning path will follow from there!

Das Lineup von us Cloud9 sieht damit wie folgt aus:

  • us Tyler „Skadoodle“ Latham
  • us William „RUSH“ Wierzba
  • us Timothy „autimatic“ Ta
  • se Maikil „Golden“ Selim
  • se Robin „flusha“ Rönnquist
  • us Soham „valens“ Chowdhury (Coach)

Quelle: cloud9.com

EnVyUs meldet sich mit Lineup rund um jdm64 zurück FACEIT London 2018 - Astralis gewinnt das Major
Comments
MechanimaL
Ohne Hacks ist Flusha nicht so stark.. Also allgemein in letzter Zeit keine starke Perfomances von ihm gesehen. Mal davon abgesehen, ist es zwar schön Scream nochmal irgendwo in einem Top Team zu sehen, aber wie machen die das mit der Sprache, das ist wieder ein Nachteil..
Du musst eingeloggt sein, um kommentieren zu können!