FACEIT London 2018 – Astralis gewinnt das Major

Der letzte Tag des FACEIT London 2018 Major Championships war unterhaltsam und natürlich auch spannend. Am Nachmittag wurde ein Showmatch zwischen „Team smooya“ und „Team rain“ ausgetragen, bei dem unter anderem auch die Caster mitspielten. Am Abend wurde es dann ernst, denn ua Natus Vincere und dk Astralis standen sich im Finale gegenüber. Dabei stieg die Anzahl der gleichzeitigen Zuschauer auf über eine Million an.

NaVi und Astralis im Finale

dk Astralis entschied sich für Nuke als Map. Schnell wurde auch klar warum, denn das dänische Team dominierte die erste Map deutlich. ua Natus Vincere gewann zwar beide Pistol Rounds, konnte aber in den anderen Runden nicht viel ausrichten. Teilweise führten Fehler wie eine zu spät gelegte Bombe dazu, dass es insgesamt nur sechs gewonnene Runden wurden.

Auch auf Overpass sah es zunächst nach einer klaren Sache für dk Astralis aus. Allerdings begann ua Natus Vincere irgendwann aufzuholen und die Stimmung in der SSE Arena kochte noch einmal richtig auf. Doch das Comeback wurde beim Stand von 09:14 wieder unterbrochen. dk Astralis holte sich daraufhin die zwei noch nötigen Runden zum Sieg.

ua Natus Vincere vs. dk Astralis – 0:2

  • 06:16 auf Nuke
  • 09:16 auf Overpass

FACEIT Major Abschlusstabelle

Für die Top 16 Teams gab es Preisgeld. Die restlichen acht Teams haben kein Preisgeld erhalten, aber bekommen natürlich ihren Anteil der Einnahmen durch den Verkauf der entsprechenden in-game Items.

  • 1. Platz: dk Astralis – $500,000
  • 2. Platz: ua Natus Vincere – $150,000
  • 3. & 4. Platz: us Team Liquid & br MIBR – je $70,000
  • 5. – 8. Platz: eu FaZe Clan, us compLexity, de BIG & ua Hellraisers – je $35,000
  • 9. – 11. Platz: se Ninjas in Pyjamas, fr G2 Esports & se fnatic – je $8,750
  • 12. – 14. Platz: ru Vega Squadron, cn TyLoo & us Cloud9 – je $8,750
  • 15. & 16. Platz: eu mousesports & ru Winstrike – je $8,750

Wie üblich werden die acht besten Teams automatisch für die „Legends Stage“ beim nächsten Major Championship qualifiziert. Die Teams auf den Plätzen 9-14 starten immerhin in der „Challenbers Stage“. Neu ist, dass die beiden Teams auf Platz 15 und 16 sich wieder über die Minor Championships qualifizieren müssen.

Wie Valve bereits verraten hat, wird die IEM Katowice 2019 das nächste CS:GO Major sein. Das Turnier in Kattowitz beginnt im Februar.

flusha jetzt bei Cloud9 unter Vertrag fnatic setzt flusha auf die Ersatzbank, ScreaM als Stand-In
Comments
MechanimaL
Hochverdient imo. Astralis individuell und als Team wieder auf Top-Niveau.
Du musst eingeloggt sein, um kommentieren zu können!