Trainings-Config

Training ist einer der wichtigsten Aspekte um in Counter Strike dauerhaften Erfolg zu haben. Ohne Training wird man sich, wenn überhaupt, nur sehr langsam verbessern, weshalb man als ernstzunehmender Spieler niemals aufs Training verzichten sollte. Selbstverständlich gibt es mehrere Arten von Training: Das „klassische“ Aimtraining, in dem man das Zielen und die Reflexe trainiert, sowie das „freie“ Training, wo man Granatenwürfe, Executes, Timings sowie Taktiken trainieren kann. Dieser Artikel behandelt das freie Training, wo man sich frei auf der Map austoben kann.

Hierfür wird ein Traningsscript benötigt. Dieses Script besteht zu größten Teilen aus Konsolenbefehlen. Diese Befehle können selbstverständlich nur dann eingesetzt werden, wenn die Entwicklerkonsole aktiviert ist.

Einen lokalen Server aufsetzen

Das wichtigste, um überhaupt mit dem Training anfangen zu können, ist, einen lokalen Server aufzusetzen. Hierfür gibt es mehrere Möglichkeiten: In der klassischen Methode geht ihr im Hauptmenü auf den Reiter „Spielen“ und klickt dann auf „Offline mit Bots“. Dann wählt man den gewünschten Modus aus (zum Trainieren eignen sich Casual und Wettkampf am besten) und könnt dann auswählen, ob man mit leichten, mittleren, schweren oder komplett ohne Bots spielen. Wir empfehlen auf Bots zu verzichten, da sie beim Training ziemlich nervig sein können.

cs go training config

Mit dieser Methode ist man allerdings alleine auf seinem Server. Möchte man mit Freunden trainieren, muss man zuerst eine Lobby erstellen. Das macht man, indem man einfach seine Freunde in der Freundesliste anklickt und dann „In Lobby einladen“ anklickt. In der Lobby wechselt man dann den Spielmodus zu „Gelegenheitsspiel/Casual“ und stellt die Lobbyberechtigungen auf „Freunde müssen eingeladen werden“. Wenn man danach auf „Starten“ klickt, wird ein lokaler Server gestartet, auf dem alle Lobbymitglieder sich austoben können.

Eine andere Möglichkeit einen Server aufzusetzen ist, einfach die Konsole zu öffnen und dann bspw. den Befehl „map de_dust2“ auszuführen, wenn ihr auf Dust 2 trainieren möchtet. Solltet man auf einer anderen Map trainieren wollen, gibt man nach dem „de_“ einfach die Map seiner Wahl an. Sollte man auf einer Geiselmap spielen wollen, gibt man anstatt „de“ einfach das Kürzel „cs“ ein. Standardmäßig wird die gewünschte Map dann im Casualmodus gestartet.

cs go training config

Eine Trainings-Config erstellen

Wenn ihr dann einmal auf eurem lokalen Server seid, kann das Training im Prinzip auch schon losgehen. Damit man aber auch wirklich ordentlich trainieren kann, müssen dem Server noch ein paar Befehle hinzugefügt werden. Da es eine Menge Befehle sind, und es ziemlich aufwendig sein kann sie alle einzeln einzugeben, empfiehlt sich die Benutzung einer Trainings-Config. Diese Config fasst alle wichtigen Befehle zusammen und statt jeden Befehl einzeln auszuführen, müsst ihr nur einmal die gesamte Config ausführen. Das spart Zeit und Mühen.

Eine Trainings-Config zu erstellen ist keine schwierige Angelegenheit. Ihr startet ein beliebiges Textbearbeitungsprogramm (bspw. Notepad oder Editor) und erstellt ein leeres Dokument. In dieses Textdokument schreibt ihr jetzt einfach eure gewünschten Befehle (jeweils mit einem Absatz dazwischen). Der Name des Dokuments ist egal, jedoch solltet ihr ihn euch gut merken können. Wichtig ist dass ihr den Dateinamen mit „.cfg“ beendet, damit das Spiel weiß dass es sich hier um eine Konfirgurationsdatei handelt. Als Beispiel könnte das Dokument „training.cfg“ heißen.

Dieses Dokument speichert man dann im „cfg“-Ordner ab. Den findet man in folgendem Dateipfad:

\Steam\userdata\123456\730\local\cfg

Die Zahl „123456“ steht hierbei für die jeweilige Steamaccount ID. Wenn sich mehrere Steamaccounts über den gleichen Computer einloggen werden hier auch mehrere IDs angezeigt. Ist man sich nicht sicher, welche Zahl die eigene Account ID ist, kopiert man die fertige Trainings-Config einfach in alle cfg-Ordner.

Wenn man seine Trainingsdatei in diesem Ordner abgespeichert hat, kann sie jederzeit auf dem eigenen lokalen Server aktiviert werden. Wenn die Datei bspw. „Training.cfg“ heißt, gibt man einfach folgendes in eure Konsole ein:

exec Training

Exec steht hier für „execute“ (Eng. für ausführen) und Training für den Namen eurer Datei. Bei einem anderen Dateinamen gibt man selbstverständlich den passenden Namen ein. Nachdem man diesen Befehl ausgeführt hat, werden alle Befehle direkt auf den Server geladen. Hiermit spart man sich also eine Menge Zeit.

Welche Befehle kommen in die Trainings-Config?

Prinzipiell ist es einem selbst überlassen, welche Befehle man in seiner Trainings-Config haben will und welche nicht. Hier folgen ein paar Befehle, welche in keiner guten Trainings-Config fehlen sollten:

sv_cheats 1
Nur wenn dieser Befehl hier aktiviert ist können andere Befehle wie z.b. der noclip oder der godmode aktiviert werden. Daher ist er einer der wichtigsten Befehle.

mp_maxmoney 50000
Dieser Befehl erhöht euer Geldlimit von den standardmäßigen 16.000 zu 50.000. So hat man immer genug Geld um mit verschiedenen Waffen und Granaten zu experimentieren.

mp_startmoney 50000
Dieser Befehl sorgt dafür, dass ihr direkt mit den 50.000 startet und sie euch nicht erst erspielen müsst. Damit kann man sich von Anfang an kaufen was man möchte.

mp_freezetime 1
Durch diesen Befehl wird die Freezetime am Anfang jeder Runde auf eine Sekunde gesetzt. Dadurch wird verhindert, dass man erstmal Ewigkeiten im Spawn festsitzt, bevor man sich bewegen kann. Damit spart man sich viel Zeit.

mp_roundtime_defuse 40
Hierdurch wird die Rundenzeit auf einer Bombenmap auf 40 Minuten gesetzt. Dadurch hat man genug Zeit um die Map kennenzulernen und gewünschte Aspekte zu üben. Hier kann selbstverständlich jede beliebige Zeit in Minuten angegeben werden.

mp_roundetime_hostage 40
Dieser Befehl bewirkt das gleiche wie der obere Befehl, jedoch verändert dieser Befehl die Rundenzeiten auf den Geiselmaps, anstelle der Bombenmaps.

mp_buy_anywhere 1
Durch diesen Befehl kann man auch außerhalb der Kaufzonen Waffen und Granaten kaufen.

mp_buytime 1000
Dieser Befehl verändert die Zeit, in der ihr Waffen und Ausrüstung kaufen könnt. Somit seid ihr nicht auf den Rundenstart begrenzt, wenn ihr eine andere Waffe haben wollt. Bei der Zahl ist es wichtig, dass es eine möglichst hohe Zahl ist, damit nicht während des Training die Kaufzeit abläuft.

sv_infinite_ammo 1
Wenn dieser Befehl aktiviert ist, wird sich eure Munition und eure Ausrüstung niemals aufbrauchen. Dementsprechend müssen Waffen nie nachgeladen und Granaten nie nachgekauft werden. Vor allem das Üben mit Granaten wird so deutlich erleichtert.

mp_warmup_end
Durch diesen Befehl wird die Aufwärmphase sofort beendet. Damit lässt sich eine Menge Zeit sparen.

god
Dieser Befehl aktiviert den sogenannten Godmode. In diesem Modus wird man unverwundbar, wodurch man sich nicht mit seinen eigenen Granaten verletzten kann oder Schaden erleidet wenn man aus großer Höhe fällt.

sv_showimpacts 1
Ist dieser Befehl aktiv, wird bei jedem abgegebenen Schuss angezeigt, wo die Kugel eingeschlagen ist. Es wird ebenfalls angezeigt, durch welche Materialien die Kugel durchgeschlagen ist. So lassen sich Wallbangs extrem gut trainieren. Mehr zum Thema Wallbanging gibt es in unserem Wallbanging Guide (Verlinkung).

sv_grenade_trajectory 1
Dieser Befehl zeigt euch die Flugbahnen eurer Granaten an. Dadurch kann man herausfinden, wo die Granaten genau landen und an welchen Objekten sie eventuell abprallen könnten. Probleme gibt es leider, wenn mehrere Leute auf dem gleichen Server trainieren, da nur der Serverhost die Flugbahnen sehen kann. Allen anderen Spieler bleibt diese verborgen.

bot_kick
Wenn man ausversehen einen Server mit Bots gestartet hat und man diese Bots loswerden möchte, ist dieser Befehl genau der richtige. Alle Bots werden sofort verschwinden.

Dies sind selbstverständlich nur eine kleine Auswahl an Befehlen, welche einem zur Verfügung stehen. Letztendlich ist es jedem selbst überlassen, welche Befehle man für sinnvoll hält und welche nicht.

Der Tipp mit dem noclip

Wenn man während des Trainings gerne schneller zum gewünschten Spot kommen möchte, empfiehlt es sich den „noclip“ Befehl zu benutzen. Dieser erlaubt es einen durch die gesamte Map durchzufliegen, ohne an Wänden oder ähnlichen Objektiven festzuhängen. Dadurch kommt man spielend leicht an eine gewünschte Position. Damit man diesen Befehl nicht immer manuell ein und ausstellen muss, sollte man sich den Befehl auf eine bestimmte Taste binden.

Dies lässt sich ganz einfach mit einem Konsolenbefehl bewerkstelligen. Ihr öffnet also eure Konsole und gebt dann folgenden Befehl ein:

bind key noclip

Dort wo „key“ steht, gibt man dann die Taste ein, auf der man sein Noclip haben möchte. Wenn man bspw. noclip auf die Taste N legen möchte, gibt man folgendes ein:

bind n noclip

Ab dann wird immer wenn man auf die Taste N drückt, der noclip aktiviert. Wichtig anzumerken ist, dass dies nur auf Offline Servern funktioniert. Auf Online Servern fürs Matchmaking etc. ist der Befehl „sv cheats“ nicht aktiviert. Damit wird auch der noclip nicht funktionieren.

Beispiel-Config

Wenn alle Schritte befolgt wurden, könnte die Trainings-Config in etwa so aussehen:

cs go training config

Wenn noch Fragen bestehen, könnt ihr jederzeit unser Config-Forum besuchen.