de_ruby

Für seine neueste Map ist catfood nach Lissabon gereist. Dort hat er Referenzbilder und Audioaufnahmen gemacht. Dann hat es rund eineinhalb Jahre gedauert, bis de_ruby fertig war.

Selfmade Lissabon

Werfen wir erstmal ein bisschen mit Zahlen um uns: Rund 100 Models, 60 Texturen und 100 Sounds wurden für de_ruby erstellt. Das sind stolze Zahlen. Vor allem hat wohl kaum ein anderer Mapper soviel Arbeit in die Akustik seiner Map investiert, wie catfood das hier gemacht hat.

de_ruby cs go

Die große Anzahl an Models macht sich absolut bemerkbar. Eigentlich besteht die Map fast nur aus Models. Brushwork ist kaum vorhanden und beschränkt sich auf das nötigste. Das Ergebnis ist ein verdammt hoher Detailgrad.

de_ruby cs go

Weil catfood selbst vor Ort war und dort unzählige Referenzbilder erstellt hat, konnte er die portugiesische Stadt glaubwürdig umsetzen. Er hat sich praktisch sein eigenes Lissabon in CS:GO erschaffen. Wer möchte kann sich ja mal zum Vergleich ein paar Bilder auf Google Maps anschauen. Der Look der Stadt mit den vielen alten Gebäuden und den bunten Häuserfassaden wurde gut auf den catfood-typischen, leicht unrealistischen Stil übertragen.

de_ruby cs go

Vertraute Wege

Natürlich hat das virtuelle Lissabon in de_ruby seinen eigenen Aufbau. Schließlich soll es sich als CS:GO Map gut spielen. Man bewegt sich als Spieler durch gebogene Straßen, enge Gassen und offene Plätze.

Auffallend sind die viele kleinen Höhenunterschiede, die catfood in seine Map eingebaut hat. Dadurch werden Feuergefechte noch ein Stück interessanter. Auch in der Mitte fallen die Höhenunterschiede auf. Dort kommt auch noch dazu, dass der Weg einen leichten Bogen macht.

de_ruby cs go

de_ruby cs go

Positiv bemerkbar macht sich auch, dass die Optik und das Layout an vielen Stellen ineinandergreifen. So muss man beispielsweise vom CT-Spawn aus einfach nur den Schienen der Straßenbahn folgen, um zum B-Spot zu gelangen.

de_ruby cs go

Die Areale haben alle ihren eigenen Look und an einigen Stellen gibt es subtile Erkennungszeichen, wodurch die Orientierung erleichtert werden soll. Das ist hilfreich, denn ansonsten wäre man in den vielen verwinkelten Gassen etwas verloren.

Beim Spielen von de_ruby trifft man auf vertraute Elemente. Beide Bombspots bieten genug Deckung und beim A-Spot gibt es sowohl eine Squeaky-Tür als auch einen One Way Drop in der Nähe. Viel neues bietet das Layout also nicht, allerdings öffnet es viele Möglichkeiten zum Verschieben.

de_ruby cs go

de_ruby cs go

Fazit zu de_ruby

Um es kurz zu machen: de_ruby sieht einfach atemberaubend aus. Es ist catfoods bisher beste Map – und er hatte schon die ein oder andere Map in einer Operation. Von daher sind wir uns auch ziemlich sicher, dass er mit diesem Werk in der nächsten Operation vertreten sein wird.

Download: de_ruby im Steam Workshop