de_eternity

Die Beschreibung von de_eternity klingt ungewöhnlich: Aus einem Vulkan tritt eine seltsame Flüssigkeit aus. Ein Industrieunternehmen pumpt diese ab und hat damit offenbar irgendetwas vor. Terroristen versuchen nun das fragliche Vorhaben mit Gewalt zu stoppen.

Gewöhnlich und seltsam

Glücklicherweise ist de_eternity keine uninspirierte Industrie-Map geworden. Stattdessen ist den Autoren Squinky und T-R3x3r hier eine interessante Mischung gelungen, die zur Erkundung einlädt. Sie haben die offiziellen Assets, die man als Spieler schon auf vielen anderen Maps gesehen hat, mit ein paar eigenen gemischt.

de_eternity cs go

Obendrauf spielt die Map auch noch bei Nacht. Zwar bringt diese Entscheidung ein gewisses Risiko mit sich, doch wenn die Beleuchtung stimmt, kann sich das bezahlt machen. Und das ist bei de_eternity der Fall. Der Sound passt auch, wodurch sich insgesamt eine gelungene Atmosphäre ergibt.

de_eternity cs go

Ewiger Spielspaß?

Direkte Angriffe können auf dieser Wingman Map schnell daneben gehen, denn der Bombenplatz an sich ist relativ offen gehalten. Dafür droht stets die Gefahr einer Flanke über einen Umweg. Das muss man sich zunutze machen.

de_eternity cs go

Kleine spielerische Kniffe kommen noch dazu. Da wäre zum einen ein Schacht, der ausschließlich für Granaten genutzt werden kann. Eine nette Idee, allerdings bringt der um die Ecke gehende Schacht deutliche Einschränkungen mit sich. Interessanter ist da der Scanner an einem der Durchgänge, der ein Piepsen von sich gibt, wenn ein Spieler durchläuft. Das kennt der ein oder andere vielleicht von Maps wie de_agency.

de_eternity cs go

Fazit zu de_eternity

Nicht umsonst hat diese Map den Reddit/CSMapmakers Wingman Mapping Contest 2018 gewonnen. Das industrielle Thema wurde in eine ungewöhnliche Umgebung versetzt und kann damit überzeugen. Aber auch spielerisch wird etwas geboten. Man kann also seinen Spaß auf de_eternity haben.

Download: de_eternity im Steam Workshop