de_berth

Ein industrielles Hafengelände dient als Schauplatz der Map de_berth. Klingt vielleicht etwas unspektakulär, wurde von Autor „grapen“ aber sehr schön umgesetzt.

Der Hase und der Igel

Man muss vorweg sagen, dass vorherige Versionen der Map ein paar spielerische Probleme hatten. Allerdings hat sich der Autor das Feedback der Tester stets zu Herzen genommen und immer wieder Änderungen durchgeführt.

de_berth cs go

Die Spots liegen auf de_berth beide sehr nahe am CT-Spawn. Dadurch haben die Verteidiger viel Zeit sich auf Angriffe vorzubereiten. Zudem brauchen sie sich kaum aus ihrer sicheren Zone herauswagen und können schnell reagieren. Das ist eine Eigenschaft, die Wettkampf-Enthusiasten stören könnte.

de_berth cs go

Während es vorher für die CTs viel zu einfach war, beide Spots von einer erhöhten Position aus zu decken, sind deren Möglichkeiten mittlerweile zumindest etwas eingeschränkter.

Am Wasser gebaut

CS:GO sieht zwar allgemein nicht ultra-realistisch aus, aber de_berth verstärkt den comichaften Look noch etwas. Doch das ist keineswegs als negativer Punkt gemeint.

de_berth cs go

Die Optik der Map ist durchweg ordentlich. Auch die Umgebung – eine Stadt, die durch einen großen Fluss getrennt wird – vermittelt eine stimmige Atmosphäre.

de_berth cs go

Fazit zu de_berth

Die visuelle Umsetzung des Themas ist gelungen. Der Aufbau von de_berth verspricht interessantes Gameplay, nur vereinzelt hat der Autor fragliche Entscheidungen getroffen. Das sollte aber keinesfalls vom Download der Map abhalten, denn der lohnt sich auf jeden Fall.

Download: de_berth im Steam Workshop