de_abbey

Das abgelegene Kloster auf de_abbey haben Lizard und thewhaleman so gut gestaltet, dass man am liebsten für einen Moment das virtuelle Gefecht vergessen würde. Aber kann neben dem Szenario auch das Gameplay überzeugen?

Altes Gemäuer

Den Stil eines alten Klosters haben die beiden Autoren sehr gut eingefangen. Unter das alte Gemäuer wurde hier und da ein Klecks Farbe gemischt, um für optische Abwechslung zu sorgen. Auch die selbsterstellten Models und Texturen passen sehr gut zum allgemeinen Grafikstil von CS:GO.

de_abbey cs go

Die Umgebung wirkt sehr ruhig und gleichzeitig schön. Es ist angenehm sich über die Map zu bewegen.

de_abbey cs go

Nichts mit Ruhe

Man könnte glatt zur inneren Ruhe finden, wäre das Kloster nicht ein virtuelles Kampfareal. Vor allem als Verteidiger hat man viel zu tun, da die Spots drei bis vier Zugänge haben. Dafür gibt es aber auch verdammt viele Ecken, in denen man sich verstecken kann.

de_abbey cs go

Das Layout ist ansonsten aber relativ klassisch gehalten. Es teilt sich auf drei Wege auf und bringt nichts wirklich Neues oder Ungewöhnliches mit sich. Elemente wie das Sniper-Fenster in der Mitte kennt man schon von anderen Maps.

de_abbey cs go

Fazit zu de_abbey

Im virtuellen Kloster von de_abbey treibt man sich gerne herum. Die Map ist ein makelloses Gesamtpaket und sollte deshalb unbedingt heruntergeladen werden. Es ist nur schade, dass sie nichts hat, dass sie maßgeblich von anderen Maps abhebt.

Download: de_abbey im Steam Workshop