Half-Life 2: Episode 3 – Mögliche Story von Marc Laidlaw enthüllt?

Etwas Neues aus dem Half-Life-Universum steht bei vielen Spielern immer noch ganz oben auf der Wunschliste. Episode 3 für Half-Life 2 ist bekanntlich nie erschienen und von Valves Seite aus herrschte irgendwann einfach Funkstille. Dabei ist das Ende von Half-Life 2: Episode 2 ein richtiger Cliffhanger und schreit geradezu nach einer Fortsetzung. Überraschend hat der ehemalige Valve-Autor Marc Laidlaw auf seinem persönlichen Blog einen fiktionalen Brief veröffentlicht, der genau das abliefert.

Die Story von Episode 3?

Marc Laidlaw schreibt den Brief aus der Perspektive eines sehr bekannten Charakters: Gordon Freeman. Dabei hat er aber dessen Namen und die aller anderen Charaktere, Objekte und Orte geändert. Diese Namen lassen sich aber ziemlich einfach wieder zurückverwandeln. In dem Brief mit dem Namen „Epistle 3“ steht geschrieben, was nach dem Ende von Episode 2 hätte passieren können.

Hier kann man den kompletten Brief lesen:

Dabei machen sich Gordon Freeman und Alyx Vance auf die Reise in die Antarktis, um die Borealis – ein besonderes Schiff mit Zeitreisefähigkeit – zu zerstören. Dort stürzen sie aber mit ihrem Helikopter ab. Dieser Anfang deckt sich mit einem angeblichen Concept Art aus dem Jahr 2012, auf dem ein abgestürzter Helikopter und zwei Charaktere in einer eisigen Umgebung zu sehen sind. Ob tatsächlich eine derartige Story geplant war oder Marc Laidlaw seine Geschichte absichtlich darauf aufgebaut hat, ist aber unklar.

half-life 2 episode 3 story

Zusammenfassung von Laidlaws Story

Gordon Freeman und Alyx Vance sind mit einem Helikopter zur Antarktis gereist, um dort die Borealis aufzusuchen. Dort wird ihr Helikopter aabgeschossen und sie stellen fest, dass die Combine bereits eine riesige Basis um die Borealis herum gebaut haben. Auch Bösewicht Dr. Breen spielt eine Rolle, dessen Gewissen wurde in einen Alienkörper übertragen.

Allerdings gelingt es Gordon und Alyx zusammen mit der befreiten Dr. Mossman an Bord des Zeitreiseschiffs zu kommen. Dort bricht allerdings ein Streit aus: Dr. Mossman möchte das Schiff erhalten, doch Alyx möchte es zerstören. Am Ende wird Dr. Mossman von Alyx getötet und die beiden Hauptprotagonisten starten eine selbstmörderische Aktion, indem sie mit dem Schiff direkt auf den Combine Nexus zusteuern.

Zu dieser Zeit schaltet sich wieder der G-Man ein und spricht mit Alyx. Die beiden verschwinden und lassen Gordon Freeman alleine zurück. Doch bevor das Schiff aufprallt und zerstört wird, öffnen die Vortigaunts ein Portal und retten Gordon. Dieser landet an einer Küste, weiß aber nicht wo er ist, welches Jahr es ist und wie der Krieg gegen die Combine endete.

Setzt Valve Half-Life fort?

Auf Twitter stellte ein Nutzer die Frage, welche Verbindung es zwischen Alyx Vance und dem G-Man gibt.

Marc Laidlaw antwortete nur, dass das vielleicht irgendwann von Valve selbst erzählt und aufgeklärt wird. Die Zukunft von Half-Life ist also weiterhin unklar.

DreamHack Masters Malmö 2017 - Gruppen & Zeitplan Update zum fünften Geburtstag
Comments
Du musst eingeloggt sein, um kommentieren zu können!