de_train_ve – Competitive die Dritte

de_train_ve cs go custom mapde_train ist in Counter-Strike: Global Offensive (CS:GO) nicht so beliebt wie in den Vorgängern. Viele Spieler beklagen, dass sich das Gameplay einfach zu sehr ins Negative verändert hat. Das möchte Ex-Profi-Spieler Volcano ändern und bringt mit de_train_ve wieder eine neue Variante einer bereits existierenden Map. Ob er an den Erfolg seiner neuen Nuke-Version anknüpfen kann, erfahrt ihr hier bei uns im Artikel.

Grafik

Volcano wie er leibt und lebt. Er mag verstehen was professionelle Spieler wollen und kann das auch recht gut umsetzen – die Augen der Zuschauer bringt er damit aber regelmässig zum tränen. Was bleibt optisch, wenn man sich das Wasser aus den Augen wischt?

de_train_ve cs go custom map

de_train_ve cs go custom map

Kurz gesagt: eine Map, die deutlich schlechter aussieht als die offizielle CS:GO Version. Durch Volcanos Änderungen sieht die Map im allgemeinen mehr aus wie ihre CS:S-Version. Es ist verständlich, dass viele Dinge, die eigentlich der Optik wegen auf der Map waren, das Gameplay behinderten. Vielen werden bestimmt direkt die nervigen Querstreben einfallen, welche die Sicht behindert haben.

Gameplay

Hier liegt wieder einmal die Stärke der Map. Anders als auf de_nuke_ve hat Volcano hier wirkliche Neuerungen in die Map gebracht und nicht einfach alte Ideen neu aufgewärmt.

de_train_ve cs go custom map

Was mir direkt ins Auge gestochen ist, ist der komplett überarbeitete A-Spot. Hier hat sich das Gameplay RADIKAL verändert. Nicht nur, dass er den Spot verschoben hat, neben neuen und versetzten Leitern an den Wagons gibt es auch Änderungen an Heaven – diese sgleicht jetzt ihrem 1.6 Counterpart. Und es gibt viele kleine Änderungen an den Breiten von Zugängen und Ähnlichem.

de_train_ve cs go custom map de_train_ve cs go custom map

Generell zieht sich das Thema Bewegung durch die ganze Map. Überall wurden Engstellen beseitigt und Türen sowie Gänge angepasst.

Fazit

Ein “Typischer Volcano”: Der Ex-Profi beweißt wiederum, dass er weiß was Profis wollen – aber auch, dass er es eben nicht versteht auch dem Auge etwas Gutes zu tun. Volcano zeigt, dass er layoutmäßig stark ist, aber ohne FMPONE keine „legendären“ Maps erstellen kann. Empfehlung von meiner Seite: Definitiv spielen! Aber für die nächste Map sollte sich Volcano wieder jemand suchen, der das eigentlich Mapping für ihn übernimmt.

de_train_ve Download

de_train_ve gibt es natürlich im CS:GO Workshop: Download

Link: Volcanos Homepage

  • 25.08.2013 um 09:36
NiP at DreamHack Summer 2013: Reborn - CS:GO Fragmovie CS:GO Update - Glock geschwächt, Scout verbessert, Maps überarbeitet