de_season – und alle Jahre wieder?

de_season cs go map reviewAltbekannt, aber genauso gehasst wie geliebt: Mit de_season bekommt ein quasi Klassiker eine würdige Counter-Strike: Global Offensive (CS:GO) Portierung. Eines direkt vorweg: de_season ist noch keine Final – einige Ecken und Kanten sehen noch sehr unfertig aus, diese wird sich der Autor aber bestimmt nochmal vornehmen. Besagter Mapper Ted „Cashed“ McIlwain ist hierzu Lande relativ unbekannt. In den Staaten sieht das ein wenig anders aus. Dort hat er für die ESEA die bekannte de_lite erstellt. Außerdem steckt Cashed hinter den meisten Maps der Counter-Strike Professional Modification oder kurz CSPromod.

Grafik

Grafisch kann man Cashed nicht vorwerfen zu schlampen. de_season hat zwar mit einem Industriegebiet kein ungewöhnliches Setting – dieses ist aber sehr schön umgesetzt. Da die Map zuvor für Counter-Strike: Source (CS:S) erstellt wurde, hätte der Ersteller die Map einfach einmal kopieren und neu kompilieren können – und machen wir uns nichts vor – dies ist auch zum Teil passiert, aber er hat viele kleine und große Änderungen vorgenommen, so dass die Map im allgemeinen einen neuen Anstrich bekommen hat und sich nicht hinter den anderen CS:GO Maps zu verstecken braucht.

de_season mitte

Klar gibt es noch einige Stellen an denen er zu arbeiten hat. Aber vieles sieht jetzt schon sehr gut aus – und ist durchaus spielbar!

de_season t-spawn de_season ct-spawn

Layout

de_season hat ein durchdachtes und gut geplantes Layout – keinWwunder also, dass die Map schon zu CS:S-Zeiten von einigen Ligen in den regulären Spielbetrieb aufgenommen wurde. Auch wenn sich die Grundstrucktur der Map über die Zeit hinweg erhalten hat – so gibt es hier und da doch einige Änderungen. Was mir zum Beispiel direkt aufgefallen ist: die Früher sehr einfach zu Flashenden Fenster auf dem Weg zum B-Spot.

de_season layout

de_season a-spotAnsonsten ist das Layout weitestgehend unverändert geblieben. Durch einen Schacht in der Mitte können die Terroristen entweder von der B-Route in Richtung Mitte verschieben oder aber die Counter-Terroristen den Angreifern in den Rücken fallen. Hier gibt es auch wieder eine Besonderheit der Map. Durch ein Lüftungsgitter kann man in den B-Switch schauen.

Auch der A-Spot hat ein komplettes Lifting bekommen. Der Bombenplatz hat immer noch das bekannte Layout – eine Verbindung in die Mitte, eine Verbindung zur langen A-Route sowie einen hohen und einen niedrigen CT-Eingang.

Fazit

Mit de_season hat Cashed wieder alles richtig gemacht. Ein durchdachtes Layout trifft auf eine sehr gute Optik. Die Map ist für Ligen und somit Competitive 5on5 designed – wer als Spieler hier versucht einen Alleingang zu machen wird es bitter bereuen. Teamplay und eine gute Absprache sind auf dieser Map das A und O. Und genau das macht sie so interessant.

de_season Download

Also worauf wartet ihr noch? Die Map ist im CS:GO Workshop zu finden: Download

Viele weitere Map Reviews findet ihr übrigens in unserer Review Übersicht im Forum!

  • 12.07.2013 um 20:28
CS:GO Special Spots & Tricks - de_inferno Map of the Month Juni 2013 - de_ruins