de_cistern – Eine Flut an Custom Content

de_cistern cs go mapAls ich in einem WIP Thread das erste mal Screenshots von de_cistern gesehen habe, dachte ich mir sofort “Die Map muss ich spielen!”, weil sie schon allein mit Bildern begeistern kann. Hinter den Bildern steckt ein beeindruckendes Werk für Counter-Strike: Global Offensive (CS:GO).

Die Map wurde über die letzten fünf Jahre hinweg entwickelt und war ursprünglich für Counter-Strike: Source gedacht. Die beiden Autoren William T. Nicholls und Richard Acherki haben sie dann aber kurzerhand auf das neuere CS:GO portiert und endlich eine spielbare Version davon herausgebracht. Die lange Entwicklungszeit merkt man der Map an – im positiven Sinne. Sie wirkt sehr ausgereift und von Grund auf durchdacht.

de_cistern cs go map

Gut, wenn man fließend Wasser hat

Das unverbrauchte Thema der Map hat mich von Anfang an begeistert. Keine langweilige Industrial-Map, sondern eine Einrichtung, die es so auf der Source Engine noch nicht gegeben hat. de_cistern spielt nämlich in einer Abwasseraufbereitungsanlage. Hört sich scheußlich an? Ist es aber nicht! Seht euch einfach die Screenshots an, weitere Argumente sind überflüssig. Man hat das Gefühl sich durch eine große Einrichtung zu bewegen, die optische Abwechslung bietet und auch atmosphärisch überzeugen kann. Wenn man sich durch die Gänge bewegt hört man die Maschinen weiter arbeiten, auch wenn das Personal, das diese bedient, bereits von Terroristen ausgeschaltet wurde. Besonders heraus sticht das Außenareal, das sich dennoch gut in den Rest der Map einfügt.

de_cistern cs go map de_cistern cs go map

100% Custom Texturen… mindestens!

de_cistern cs go mapZumindest gefühlt ist das so. de_cistern besteht fast ausschliesslich aus eigenen Texturen, die maßgeblich für den einzigartigen Look der Map verantwortlich sind. Wenn man durch die Gänge hetzt wird man oft von warmen Licht bestrahlt, was für eine positive Grundstimmung sorgt. Hält man mal inne, dann kann man den Detailreichtum der Map bestaunen. Überall liegen Kabel, Wasser tropft aus Rohren an der Decke, hier und da deuten herumliegender Müll und Blutspritzer darauf hin, dass etwas passiert sein muss. Man findet einfach keinen leeren Fleck auf dieser Map. de_cistern cs go mapSogar wie die Terroristen ins Gebäude gekommen sind wurde realistisch umgesetzt – sie haben einfach mit dem Auto das Tor eingerammt. Entsprechend viel Schutt und Zerstörung ist am T-Spawn vorzufinden. Auch wenn es sich um eine Abwasseraufbereitungsanlage handelt, ist es doch nett anzusehen, wenn man auf einer der Metallbrücken stehen bleibt und zusieht wie das Wasser aus den Kanälen in die Tiefen hinabfällt.

Wasser marsch!

Gut aussehen ist die eine Sache. Aber spielt sich die Map auch ordentlich? Ich denke, dass kann man mit einem “Ja” beantworten. Das Layout ansich ist eigentlich nichts besonderes. Der Bombspot B liegt zentral und ist damit heißer umkämpft als der etwas abgelegenere Bomspot A. Beide Spots sind recht offen gestaltet und von vielen Richtungen betretbar, was für die Verteidiger zum Problem werden könnte. Was manche Spieler stören könnte ist die Tatsache, dass man sich in einigen Arealen nicht wirklich frei bewegen kann. Zuviele Objekte stehen im Weg, die man aber wiederum als Deckung nutzen kann. Insgesamt geht es auf de_cistern recht eng zu. Das muss aber nichts negatives sein, vielleicht ist es mal ganz entspannend, wenn das Geschehen nicht von Scharfschützen dominiert wird.

de_cistern cs go map

Fazit

Ich denke die Map wurde von mir schon genug gelobt. Mir gefällt de_cistern einfach, da sie thematisch und optisch aus der Menge heraussticht und qualitativ locker mit anderen Top-Maps mithalten kann. Das einzige was den ein oder anderen vom Download abhalten könnte ist die stolze Größe von 148MB. Doch in Zeiten von Highspeed Internet wird das hoffentlich für die wenigstens ein Problem darstellen. Und außerdem lohnt sich bei dieser Map wirklich jeder heruntergeladene MB.

de_cistern Download

de_cistern könnt ihr natürlich im CS:GO Maps Workshop herunterladen: Download

Viel Spaß!

CS:GO Update - Overtime Regeln EPS Spring Season 2013: Fünfter Spieltag