Competitive Guide

CS:GO ist ein Teamspiel. Es bietet zwar unterschiedliche Spielmodi für viele Zielgruppen, doch das Hauptaugenmerk liegt ganz klar auf dem 5on5 Competitive Mode. Wir möchten mit diesem Competitive Guide deshalb allen, die noch nicht so sehr mit dem Spiel vertraut sind, ein paar Tipps & Tricks sowie Richtlinien für wettkampforientiertes Spielen mit auf den Weg geben.

CS:GO Competitive Guide

Im Online-Matchmaking sowie in Ligen und auf Turnieren spielt man CS:GO im 5 gegen 5 Classic Competitive Mode. Was vielleicht zunächst einfach aussehen mag, ist in Wirklichkeit viel tiefgehender und komplexer als man denkt. Damit auch neuere Spieler eine Chance haben im Matchmaking mitzuhalten und ihrer Rolle im Team gerecht zu werden, möchten wir mit diesem Guide ein paar Tipps & Tricks geben und aufzeigen, worauf es im Teamplay ankommt.

Teamplay

Kommunikation

Die Kommunikation unter den Teammitgliedern ist das A und O in CS:GO! Nutzt deshalb unbedingt die integrierte Voice-Funktion oder mit euren Freunden zusammen ein externes Voice-Programm. Man weiß nie was der Gegner vorhat und muss deshalb schnellstmöglich kommunizieren und reagieren können.

teamspeak 3Für alle Teamspeak Nutzer gibt es den inCounterStrike.de TS3 Server! Wenn ihr keinen eigenen Server habt, könnt ihr gerne diesen nutzen!

Ansagen

Ein sehr wichtiger Punkt der Kommunikation ist das Ansagen. Schon mal gefragt warum auf de_dust2 bei den Terroristen immer ein Scharfschütze am Start stehen bleibt und auf die Holztüren schaut? Klar, vielleicht kann er mit einem Glückstreffer einen Gegner ausschalten. Viel wichtiger ist aber, dass er sieht wieviele der CTs auf den Bombenplatz B gehen und das direkt an sein Team weitergeben kann. Entsprechend kann die Taktik und Vorgehensweise in dieser Runde angepasst werden.

Wenn man stirbt, sollte man keine Zeit mit aufregen vergeuden, sondern sofort dem Team weitergeben wo man gestorben ist und wieviele Gegner man dort gesehen hat. Die anderen Mitspieler können dann darauf reagieren.

Vorgehensweise planen

cs go competitive guideWir beschränken uns hierbei auf „de_“ Maps, da ausschließlich diese auch auf Turnieren und in Ligen gespielt werden.

Spielt man als Terrorist, hat man dank der Freezetime bei Rundenbeginn ein paar Sekunden Zeit. Diese sollte man nutzen um festzulegen, zu welchem Bombenplatz man möchte und v.a. wie dort hingelangt (schnell / langsam, welche Route). Es ist wichtig, dass sich dann auch alle Spieler an diese Vorgehensweise halten und nicht einer aus der Reihe tanzt, das kann ganz schnell zur Niederlage führen.

Vor allem bei Rushes ist es wichtig, dass man die Strategie konsequent durchzieht. Fängt man an zu zögern, lässt man den Gegnern zu viel Zeit und Spielraum, um zu reagieren.

Positionen halten

cs go competitive guideAls CT sollte man ganz zu Beginn des Matches festlegen wer welche Position übernimmt. Wichtig ist die Bombenplätze ausriechend zu decken und evtl. an wichtigen Schlüsselstellen noch einen Spieler abzustellen. Beispielsweise könnten auf de_dust2 je zwei Spieler auf die Bombenplätze gehen und der letzte könnte die Mitte abdecken. Diese Positionen werden das ganze Match über so belassen, um eine klare Struktur zu haben und nicht jede Runde neu planen zu müssen, was zu viel Zeit kosten würde.

Ausnahme ist natürlich wenn es mal nicht mehr läuft. Dann kann man mit Absprache der Mitspieler auch mal die Positionen tauschen, das kann unter Umständen helfen.

Es ist außerdem wichtig, dass man als CT immer defensiv bleibt. Schliesslich sind die Terroristen im Zugzwang und müssen die Bombe legen. Trotzdem gibt es immer wieder Spieler, die einfach losstürmen und dem Gegner ins Visier laufen. Damit schadet man dem ganzen Team, weshalb das unbedingt unterlassen werden sollte.

Hat man es geschafft den Bombenträger auszuschalten, sodass die Bombe auf dem Boden liegt, dann kann durchaus die eigentliche Position verlassen werden, weil logischerweise das Bewachen der Bombe höhere Priorität hat. Denn ohne Bombe bringt es den Terroristen auch nichts einen Bombenplatz einzunehmen. Doch auch hier gilt für die CTs: Nicht einfach losstürmen, sondern immer kontrolliert vorgehen.

Verlässt man seine Position, dann gilt generell, dass man möglichst nur Wege benutzen sollte, die auch sicher frei von Gegnern sind. Z.B. wenn die Terroristen einen Bombenplatz eingenommen haben, aber nur drei von ihnen gesehen wurden, bedeutet das ja, dass zwei noch woanders herumlaufen oder lauern könnten.

Positionen wechseln

Gerade haben wir gelernt, dass man als CT seine Position halten soll. Doch Ausnahmen bestätigen die Regel und auch hier ist das der Fall. Sollte es mal nicht so gut laufen, weil man z.B. ständig vom Gegner überrannt wird, dann würde ich sogar dringend dazu raten etwas an der Positionierung zu ändern.

1. Möglichkeit: Man stellt sich am Bombenplatz an eine andere Stelle, das bringt natürlich zunächst den Vorteil, dass der Gegner dort nicht mit einem rechnet, aber kann auch in weiteren Runden den Spielfluss zum positiven verändern.

2. Möglichkeit: Man tauscht einfach mit einem Mitspieler die Positionen. Vielleicht liegt einem ja der andere Bombenplatz mehr. So ein Positionstausch bringt oft mehr, als man zunächst glauben mag.

Waffen, Granaten, Ausrüstung kaufen

Pistol Rounds

cs go competitive guideSehr entscheidend für den Verlauf eines Matches sind die jeweils ersten Runden einer Hälfte, die sogenannten Pistol Rounds. Man startet mit 800$, kann also höchstens mit Pistolen und Granaten in den Kampf ziehen. Diese Runden sind deshalb so wichtig, weil nur das Gewinnerteam in der nächsten Runde normal einkaufen kann, dem Verlierenteam fehlt es weiterhin an Geld für gute Waffen.

Hat man eine Pistolenrunde gewonnen, dann gewinnt man im Normalfall auch die darauffolgende Runde. Als Terroristen eigentlich auch die dritte Runde, da die CTs wegen ihrer teureren Ausrüstung mehr sparen müssen. Pro Match kann man sich damit also mal locker bis zu fünf ganze Runden sichern, was schon fast ein Drittel der benötigten Gesamtrundenzahl ist.

Sparrunden

Ein Begriff der einem ständig begegnen wird ist „eco“ (to make economies = Einsparungen durchführen). Sieht es finanziell nicht so gut aus, dann sollte man auf das Kaufen von Waffen und Ausrüstung verzichten und nur mit der Startausrüstung in dem Kampf ziehen. Im Normalfall verliert man diese Runde, man sollte aber versuchen möglichst viele Gegner auszuschalten, um beim gegnerischen Team für finanzielle Einbußen zu sorgen. In der nächsten Runde hat man dann wieder etwas Ersparnisse und kann normal einkaufen.

Droppen

Hat nur ein Spieler nicht genug Geld, aber ein anderer Spieler dagegen zuviel, dann sollte eine Waffe „gedroppt“ (dt. „gelegt“) werden. Dann kann sich der Spieler mit zuwenig Geld eine Rüstung und gegebenenfalls Granaten kaufen und bekommt die Waffe umsonst. Dann kann auch dieser Spieler seiner Aufgabe ganz normal nachgehen und fällt nicht negativ ins Gewicht.

Lieber hat man weniger Geld und dafür hat das komplette Team Waffen, als dass eine Runde verloren wird, weil ein Spieler auf dem Gegner einfach von der Ausrüstung her unterlegen war.

Waffen

cs go competitive guideHat man genug Geld zum kaufen, dann spielt man im Normalfall mit M4A4 oder AK47, das sind sozusagen die Standardwaffen der beiden Teams. Auf den meisten Maps ist es auch hilfreichen einen AWP-Schützen dabei zu haben.

In manchen Fällen kann man aber auch davon abweichen. Reicht das Geld nicht ganz, kann sich oft auch eine Famas oder Galil bezahlt mache. Man könnte fast sagen, dass sind die “kleinen Brüder” der oben genannten Standardwaffen. Jedenfalls sind sie für ihren günstigen Preis sehr effektiv.

Manche Spieler greifen auch zu einer Shotgun und ziehen in den Nahkampf, wenn sie Geld brauchen. Der Grund dafür ist die hohe Belohnung von 900$ pro Frag. Mehr zu diesem Thema findet ihr in unsere CS:GO Money System Guide.

Granaten

In CS:GO sind Granaten ein sehr effektives Mittel, um sich einen Vorteil zu verschaffen. Es gibt fünf verschiedene Arten von Granaten, zwei davon sind neu.

Flashbangs
Blendgranaten sind extrem wertvoll – vorausgesetzt sie werden richtig eingesetzt. Wichtig ist, dass man die Blendgranate nicht einfach in Richtung Gegner wirft, sondern am besten so, dass dieser direkt reinschaut, wenn sie hochgeht. Der Gegner sollte die Blendgranate also möglichst spät sehen. Sonst hat er zuviel Zeit, um sich wegzudrehen und den Blendeffekt zu vermeiden.

Smokes
cs go competitive guideRauchgranaten sind ebenfalls überaus hilfreich, wenn man sie richtig einzusetzen weiß. Generell gilt: der Spieler, der in der Smoke steht ist im Nachteil! Er kann nämlich schon gesehen werden, wenn er selbst noch nichts sieht. Wenn man einen Rush des gegnerischen Teams vermutet, kann man Rauchgranaten einsetzen, um die Gegner auszubremsen. Durch eine Smoke zu rushen ist nämlich äußerst gefährlich, da man dabei ein leichtes Ziel darstellt. Rauchgranaten können auch gut dazu verwendet werden, um Scharfschützen die Sicht zu versperren und sie aus ihren Ecken zu locken.

Molotovs
cs go competitive guideNeu in CS:GO sind die Brandgranaten (CT) oder Molotovs (T). Diese können ebenfalls dazu verwendet werden Rushes aufzuhalten bzw. die gegnerischen Spieler dabei zu schädigen. Oder wenn man weiß, dass sich ein Spieler in einer Ecke verkrochen hat, dann kann man ihn damit herauslocken. Allerdings ist das für die CTs ein teurer Spaß (850$), für die Ts kann sich ein Kauf schon eher lohnen (500$). Übrigens schränken die Brände auch ein Stück weit die Sicht ein.

Decoys
Diese kleinen Biester sind ebenfalls neu in CS:GO. Sie täuschen Schussgeräusche vor und werden auf dem Radar des Gegners als Spieler angezeigt. Allerdings kann der Gegner diese Täuschung oft schnell durchschauen. Der günstige Preis von 50$ verleiht diesen Granaten aber noch eine weitere Funktion. Sie können als Flashbang Fake verwendet werden. Da sie von der Form her genau wie Blendgranaten aussehen, kann man sie zum antäuschen benutzen. Dann muss man nur noch den richtigen Moment erwischen, in dem sich der Gegner gerade wegdreht.

HEs
Hierzu braucht man wohl nicht allzuviel sagen. Immer da hin wo werfen wo der Gegner ist oder sein könnte. Die Explosion kann großen Schaden anrichten.

Spielerfahrung

Erfahrungswerte

Was natürlich entscheidend ist, um besser zu werden, ist die Erfahrung, die man beim Spielen sammelt. Mit jeder gespielten Stunde lernt man etwas dazu. Man muss aber auch bereit sein aus seinen Fehlern zu lernen. Mit der Zeit weiß man dann wie man sich in verschiedenen Situationen am besten verhält. Dieser Erfahrungsschatz ist durch nichts zu ersetzen.

Reading

Mit steigender Erfahrung lernt man auch den Gegner zu „readen“ („to read“ = hier: „erraten“), also zu durchschauen welche Strategie er anwenden bzw. wie er sich verhalten wird. Natürlich kann man das immer nur vermuten und man kann nicht immer richtig liegen. Aber wer gut „readen“ kann ist seinem Gegner oft den entscheidenden Schritt voraus. Diese Fähigkeit muss man sich aber auch über einen längeren Zeitraum antrainieren und Voraussetzung dafür ist natürlich viel Spielerfahrung.

Im Gegenzug gilt natürlich zu vermeiden, dass der Gegner einen durchschaut. Wer für Überraschungsmomente sorgen kann, ist klar im Vorteil.

Mapcontrol

cs go competitive guideJede Map spielt sich anders! Aber überall gibt es Schlüsselstellen, die man möglichst einnehmen und kontrollieren sollte. Auf vielen Maps wie z.B. de_dust2 ist das die Mitte. Denn über diese gelangt man (logischerweise) schnell zu beiden Bombenplätzen. Deswegen sollte man Areale wie diese möglichst kontrollieren oder zumindest ansagen können, wenn der Gegner darüber seine Strategie ausführt, damit das eigene Team entsprechend reagieren kann.

Verhalten

Last but not least: Immer anständig und fair bleiben. Ein bisschen Aufregen ist erlaubt, wenn wir ehrlich sind gehört das ein Stück weit zu Counter-Strike (und auch allgemein zum Sport) dazu. Man sollte dabei aber niemals unfair oder beleidigend gegenüber anderen werden. Auch in einem Computerspiel sollte man sich seinen Mitspielern gegenüber anständig aufführen. Auch wenn sich ein anderer Spieler im eigenen oder gegnerischen Team nicht richtig verhält, sollte man sich nicht zu Unsinn hinreißen lassen.

In CS:GO hat man übrigens die Möglichkeit seine Mitspieler für vorbildliches Verhalten zu loben und bei Fehlverhalten zu melden. Das geschieht über das Report System.

Natürlich gehört auch Jubel nach einer gewonnen Runde mit dazu. Aber auch hier gilt: bleibt ruhig. Gebt eurem Gegner nicht das Gefühl, dass ihr euch über ihn lustig macht. Dies hat mehrere Gründe: Zum einen ist es menschlich fragwürdig dem Gegner auch noch unter die Nase zu reiben wie ihr ihn „platt gemacht“ habt – hierzu gehört auch die Runde künstlich hinaus zu ziehen, wenn schon klar ist wer gewonnen hat (z.B. die Bombe einfach mal noch zehn Sekunden weiter ticken lassen).
Zum anderen wird man bei allzugroßen Jubel schnell unvorsichtig und die Konzentration geht flöten (das selbe passiert übrigens auch wenn man sich permanent ärgert). Das heißt nicht, dass ihr euch nicht freuen drüft, wenn die Runde gewonnen ist und ihr „4 Mann mit Headshots geholt“ habt. Aber es sollte alles in einem vernünftigen Rahmen bleiben.