CS:GO Matchmaking

Matchmaking is generell eine Art Suchfunktion, die automatisch nach einem passenden Server für den Spieler sucht. In CS:GO ist mit dem Begriff Matchmaking aber fast immer die erweiterte Gegnersuche für den Classic Competitive Mode, also den Wettkampfmodus, gemeint. Dabei wird gezielt nach Mitspielern gesucht, die sich möglichst auf dem gleichen Niveau befinden wie man selbst. Damit die Matches möglichst fair ablaufen, gibt es ein Bann-System und das sogenannte Prime Matchmaking.

Um den Wettkampfmodus online spielen zu können, muss man mindestens Stufe 2 bei den Profilrängen (Profile Ranks) erreichen. Diese haben nichts mit den im Folgenden beschriebenen Rängen (Skill Groups) zu tun.

CS:GO Matchmaking

Im Volksmund ist mit dem CS:GO Matchmaking der Classic Competitive Mode über das Internet gemeint. Dabei wird fünf gegen fünf gespielt und ein Match läuft über die normale Wettkampfdistanz, also bis ein Team 16 Runden gewonnen hat oder 30 Runden gespielt wurden.

Das Competitive Matchmaking steckt einen also nicht einfach in ein Spiel, das schon läuft, sondern in eine Warteschlange, in der nach passenden Gegnern für ein neues Match gesucht wird. Außerdem werden Spieler bestraft, die während des Matches einfach abhauen. Für den Fall eines ungewollten Disconnects gibt es eine Reconnect-Funktion. Man hat drei Minuten Zeit ein Match wieder zu betreten, bevor es zu einem temporären Bann kommt. Valve selbst gibt an, dass ein Match bis zu 90 Minuten dauern kann, in der Regel dauert es aber zwischen 45 und 60 Minuten.

In diesem Wettkampfmodus werden die Spieler auf 18 Ränge, sogenannte „Skill Groups“, verteilt. Das System sucht dann nach Gegnern, die sich auf dem gleichen oder einem ähnlichen Rang befinden. Dadurch soll sichergestellt werden, dass die Matches stets einigermaßen fair sind und Anfänger nicht auf erfahrene Spieler treffen. Je nachdem wie gut man sich schlägt, kann man natürlich im Rang aufsteigen und absteigen. Den Rängen liegt dabei ein Bewertungssystem zugrunde, das sowohl die Teamleistung als auch die individuelle Leistung der Spieler berücksichtigt. Details dazu verrät Valve aber nicht.

CSGO Skill Groups

Einstufung in einen Rang

Damit man einen Rang erhält, muss man aber zunächst zehn Matches im Wettkampfmodus gewinnen. Dabei wird man auf unterschiedlich starke Gegner treffen. Aber mit jedem Match kann das System das Talent eines Spielers besser erahnen und ihn einordnen.

Es gibt dabei aber die Einschränkung, dass man nur zwei Siege pro Tag einfahren kann. Danach bekommt man eine temporäre Sperre bis zum nächsten Tag. Man benötigt also mindestens fünf Tage, um eingestuft zu werden.

Nach zehn Siegen erhält man dann endlich seinen Rang. Dann gilt auch die Beschränkung auf zwei Siege pro Tag nicht mehr. Der Rang kann sich mit der Zeit aber ändern. Das hängt davon ab, wie man sich im Vergleich zu den anderen Spielern auf diesem Rang schlägt.

Rangbeschränkungen in Lobbies

Damit bei der Mitspielersuche keine groben Mischungen aus unterschiedlich guten Spielern entstehen, hat Valve eine Beschränkung eingeführt. Ist der Rangunterschied von Spielern in einer Lobby zu groß, dann kann die Suche nach einem Match nicht gestartet werden. Es erscheint dann eine entsprechende Meldung.

cs go matchmaking skill groups too far apart

Die einzige Ausnahme bildet eine volle Lobby mit fünf Spielern. Dabei gilt die Beschränkung nicht.

Sperren im Matchmaking

Das Matchmaking ist wettkampforientiert, deshalb gelten dafür verschärfte Regeln und es gibt ein Bann-System.

Gründe für einen Bann

Folgendes Verhalten führt zu einer Strafzeit:

  • Zwei Siege am Tag bei neuen Spielern (siehe oben)
  • Vorzeitiges Verlassen eines Matches
  • Abwesehenheit während eines Matches (“afk” sein)
  • Häufiges gekickt werden aus Matches
  • Häufiges Herauswerfen anderer Spieler
  • Zu viel verursachter Schaden an Teammitgliedern, vor allem am Startpunkt
  • Töten von mehr als zwei Teammitgliedern in einem Match

Das Spiel unterscheidet dabei nicht, ob ein Vergehen beabsichtigt oder unbeabsichtigt war. Wenn beispielsweise die Internetverbindung während eines Matches verloren geht und nicht rechtzeitig wieder verfügbar ist, dann erhält man ebenfalls eine Strafzeit.

Folgende weitere Gründe sorgen für einen temporären oder dauerhaften Ausschluss aus dem Matchmaking:

  • Deaktivierung eines Game Server Login Tokens (nur für Server Admins)
  • Störendes und schädliches Verhalten während eines Matches (“Griefing”)
  • Betrug durch Verwendung von unerlaubten Drittprogrammen (“Cheating”)

Bann-System

Bei den Sperren gibt es mehrere Stufen. Das Bann-System beginnt immer mit der ersten Stufe. Bei wiederholten Vergehen innerhalb einer Woche seit dem letzten Ausschluss steigt die Strafzeit an.

  • 1. Stufe: 30 Minuten Sperre
  • 2. Stufe: 2 Stunden Sperre
  • 3. Stufe: 24 Stunden Sperre
  • 4. Stufe: 7 Tage Sperre

Pro Woche ohne neues Vergehen, geht das Ausmaß der Bestrafung um eine Stufe zurück. Allerdings bekommt man für ein weiteres Vergehen immer die nächsthöhere Strafe. Beispiel: Hatte man eine Sperre von sieben Tagen, sitzt diese ab und begeht dann innerhalb einer Woche ein neues Vergehen, wird man wieder für sieben Tage aus dem Matchmaking ausgeschlossen.

Neben diesen regulären Strafen gibt es noch folgende Banns für schwerere Vergehen:

  • 8 Tage Sperre für Regelbruch beim Hosten eines Servers (GSLT Ban)
  • 30 Tage Sperre für absichtliche Behinderung des Spiels
  • Permanenter Ausschluss für die Verwendung von Cheats

Die beiden letzteren Sperren werden über das communitybasierte Overwatch ausgehändigt. Auch eine Entlarvung durch Valve Anti-Cheat (VAC) führt dazu, dass man das Matchmaking nicht mehr nutzen kann.

Prime Matchmaking

Mitte Juni 2016 hat Valve das Prime Matchmaking für CS:GO gestartet. Dieses soll helfen die negativen Einflüsse durch Cheater und “Smurfs” (Zweitaccounts) etwas einzudämmen und für eine bessere Qualität der Matches sorgen. Um das Upgrade auf einen Prime Account durchzuführen, muss man eine gültige Telefonnummer bei seinem Steam Account angegeben haben und man muss in CS:GO mindestens Lieutenant Rank 21 sein oder bereits eine Service Medal besitzen. Pro Telefonnummer kann nur ein Account hochgestuft werden. Nach dem Upgrade kann man die Prime-Funktion in einer Lobby aktivieren.

cs go prime matchmaking

Hat man den Prime-Status, dann bevorzugt das System bei der Suche automatisch Spieler, die ebenfalls ihren Account hochgestuft haben. Es kann sogar ausschließlich nach Gegnern gesucht werden, die auch den Prime-Status besitzen. Sucht man als Gruppe, dann müssen dafür aber alle Mitglieder der Lobby einen Prime Account besitzen. Ist das nicht der Fall, dann steht diese Option nicht zur Auswahl.