CS:GO Maps

In CS:GO feiern einige altbekannte Maps ein Comeback. Diese haben nicht nur eine optische rundum Erneuerung erhalten, sondern zum Teil auch Veränderungen am Layout. Zum Beispiel gibt es auf de_dust in der Unterführung nun ein Treppenhaus, das direkt nach oben führt. Durch Änderungen wie diese wurden viele Maps in ihrem Balancing angepasst oder zum Teil auch stark verändert. Trotzdem sind die Klassiker im Kern die gleichen geblieben und Counter-Strike Veteranen dürften ihre Freude haben.

cs go maps

Zu den wiedergekehrten Klassikern gehören unter anderem die Bombenszenarien de_dust, de_dust2, de_aztec, de_inferno, de_nuke und de_train sowie bei den Geiselbefreiungs-Maps cs_italy und cs_office. Wirklich neue Maps gibt es vor allem für die Arsenal-Spielmodi. Diese bieten komplett neue Szenarien, die aber zum Teil auf Maps aus Left 4 Dead basieren. Beim Release umfasste CS:GO 16 Maps. Mit der Zeit kamen durch Content Updates einige weitere Karten dazu. Weitere Klassiker kehrten zurück, aber Valve wagte sich mit de_overpass auch erstmals an eine komplett neue Map für die klassischen Spielmodi. Ähnlich wie bei Team Fortress 2 spielen auch Community Maps eine immer größere Rolle. So gibt es mittlerweile ein Valve-eigenes Remake der beliebten Wettkampf-Karte de_mirage. FMPONE und Volcano schafften es mit de_cache die erste Community Map abzuliefern, die in den offiziellen Map Pool übernommen wurde.

csgo recoil movement stats

csgo-maps-office

cs_office in CS:GO

CS:GO bietet auf dem PC den gleichen Mapping- und Modding-Support wie Counter-Strike: Source. Von Usern erstellte Karten spielen also wieder eine wichtige Rolle und sorgen für Abwechslung. Mit dem Workshop wurde das Publizieren und Aktualisieren von selbsterstellen Karten vereinfacht. Und Valve geht sogar noch einen Schritt weiter: Alle paar Monate landen besonders beliebte Werke in einer sogenannten Operation und können für einen bestimmten Zeitraum im offiziellen Matchmaking gespielt werden. Die Ersteller der Maps verdienen dabei Geld.

csgo-maps-aztec

de_aztec in Counter-Strike: Global Offensive

CS:GO Maps im Überblick

Da seit dem Release des Spiels einige Maps dazugekommen sind und man bei der großen Masse an Karten schnell den Überblick verlieren kann, haben wir im Folgenden alle Karten nach Spielmodus sortiert aufgelistet.

Hostage Rescue Maps

Assault
cs_assaultEnthalten seit: 07.02.13 (Workshop Update)

Nach wie vor ist cs_assault eine umstrittene Map. Es müssen Geiseln aus einer Lagerhalle befreit werden, die nur sehr schwer zugänglich ist. Am 07.02.13 fand die Map ihren Weg in CS:GO. Neben einer optischen Generalüberholung wurden aber nur Kleinigkeiten verändert.

Italy
cs_italyEnthalten seit: Release

Auf cs_italy gibt es viele ikonische Areale wie den Weinkeller und den Marktplatz. Counter-Strike Veteranen ist diese Karte sicher auch wegen der herumlaufenden Hühner im Gedächtnis geblieben. Diese friedliebenden Tiere sind auch in der aktuellen Version wieder dabei und suchen den Boden nach Nahrung ab.

Militia
cs_militiaEnthalten seit: 22.03.13 (Hostage Mode Update)

Eine der bekanntesten Geiselbefreiungs-Maps: Bei cs_militia handelt es sich um eine ländliche Gegend mit einer Mühle. Dazu gehört auch ein Kanalsystem, das einen an verschiedene Orte führt. Die schön anzusehende Optik zeichnet die Map aus, aber auch spielerisch hat sich im Vergleich zu früher etwas getan.

Office
cs_officeEnthalten seit: Release

Diese Map spielt in einem Bürokomplex, in dem Geiseln gefangen gehalten werden. Die CTs haben unter anderem die Möglichkeit Fenster einzuschießen und so ins Gebäude zu kommen. Die Map ist ihrer ursprünglichen Version immer noch sehr nahe.

Defusion Maps

Aztec
de_aztecEnthalten seit: Release

Dieser bekannte Klassiker spielt in den Ruinen eines Aztekentempels. Im Vergleich zu früheren Versionen hat de_aztec mittlerweile einen zusätzlichen Verbindungsgang und bietet etwas mehr Deckung für die Terroristen.

Cache
de_cacheEnthalten seit: 02.07.14 (Operation Breakout Update)

Die erste Community Map, die aufgrund der großen Nachfrage bei den Spielern nach mehreren Operations am 02.07.14 schließlich offiziell ins Spiel aufgenommen wurde. Auch in früheren Counter-Strike-Versionen war de_cache schon immer eine beliebte Wettkampfkarte. Die Mapper FMPONE und Volcano haben bei diesem Remake den Tschernobyl Reaktor in der Ukraine als Szenario ausgewählt.

Cobblestone
de_cbbleEnthalten seit: 19.12.13 (Winter Offensive Update)

Früher ein wahrer Riese unter den Karten, vor allem was die Architektur und die Wirkung auf den Spieler angeht. Diese optischen Eigenarten hat de_cobblestone in CS:GO abgelegt und spielt nun auf einer alten Festung. Sie hat seit ihrer Veröffentlichung am 19.12.13 zahlreiche Änderungen erfahren und damit viel von ihrem früheren Gameplay verloren.

Dust
de_dustEnthalten seit: Release

Ursprünglich sollte de_dust eine Karte für Team Fortress Classic werden. Die Umstände führten dann aber dazu, dass sie eine der bekanntesten Counter-Strike Maps aller Zeiten wurde. In CS:GO wurde ihr Layout so angepasst, dass die Terroristen mehr Möglichkeiten haben.

Dust 2
de_dust2Enthalten seit: Release

Die wahrscheinlich beliebteste Map im ganzen Spiel. Als Nachfolger von de_dust besitzt de_dust2 zwar ein ähnliches Setting, aber ein von Grund auf anderes Layout. Dieses hat die Grobe Form einer Acht und über die mittlere Route können sich die Teams sehr schnell begegnen.

Inferno
de_infernoEnthalten seit: Release

de_inferno ist schon immer eine der beliebtesten Maps und deshalb im Kern ihren Vorgänger sehr ähnlich. Sie spielt in einem kleinen italienischen Städtchen und zeichnet sich durch ihr unverwechselbares Layout aus. Ikonische Areale wie die “Banane” sind schon immer ein Bestandteil davon.

Mirage
de_mirageEnthalten seit: 13.06.13 (Content Update)

Seit vielen Jahren ist de_mirage eine beliebte Custom Map in Counter-Strike. Valve hat sich deshalb bei CS:GO dazu entschieden, sie in den offiziellen Pool aufzunehmen. Dazu wurde die Karte nicht einfach portiert, sondern von Valve selbst von Grund auf neu gebaut und mit ansehnlicher Optik ausgestattet.

Nuke
de_nukeEnthalten seit: Release

Rund um ein deutsches Atomkraftwerk im Harz ist de_nuke angesiedelt. Es handelt sich bei dieser Karte ebenfalls um eines der Urgesteine im Counter-Strike Franchise. Die zwei direkt übereinanderliegenden Bombenplätze sind eine Besonderheit, die de_nuke von anderen Maps abhebt, auch wenn sie vom spielerischen Standpunkt aus umstritten ist.

Overpass
de_overpassEnthalten seit: 19.12.13 (Winter Offensive Update)

Die erste wirklich neue Map, die dem Spiel hinzugefügt wurde: de_overpass ist kein Remake einer bereits existierenden Karte, sondern wurden von Valve komplett neu erstellt. Die in Berlin angesiedelte Map dreht sich um eine Brücke, die von einem Schwertransport befahren werden sollte und das umliegende Parkgebiet.

Train
de_trainEnthalten seit: Release

Ein weiterer Klassiker, der das Franchise schon lange begleitet. Bei de_train sind Güterwagen auf einem Abstellbahnhof das Ziel von Terroristen. Die Bewegungsfreiheit ist nicht mehr ganz so groß wie in früheren Versionen und es gibt kleinere Veränderungen, die es den Angreifern leichter machen sollen.

Vertigo
de_vertigoEnthalten seit: 02.10.12 (Content Update)

Schwindelgefühl ist auf dieser Map nicht angebracht: Auf de_vertigo geht es hoch hinaus! Man bekämpft sich auf einem unfertigen Hochaus. Dazu kommt das ungewöhnliche Layout, das mit seinen zwei Ebenen dafür sorgt, dass man Gegner fast über die ganze Map hören kann.

Arsenal: Arms Race Maps

Baggage
ar_baggageEnthalten seit: Release

Die Gepäckverwaltung an einem Flughafen ist hier der Austragungsort wilder Gefechte. Auf ar_baggage hat man sehr schnell Sichtkontakt zum Gegner, kann seine Duelle aber auch auf die untere, weniger offene Ebene verlagern.

Monastery
ar_monasteryEnthalten seit: 02.10.12 (Content Update)

Die bisher einzige asymmetrische Arms Race Map. Bei ar_monastery bewegt man sich hoch in den Bergen und bei Schneefall durch die Überbleibsel eines Klosters. Die verwinkelte Umgebung erfordert hohe Aufmerksamkeit.

Shoots
ar_shootsEnthalten seit: Release

Eine Karte im vietnamesischen Stil: Auf ar_shoots begrenzen Hütten und Türme aus Holz den spielbaren Bereich. Die Spieler können die Umgebung aber auch für sich nutzen und sich in den Holzhütten verschanzen.

Arsenal: Demolition Maps

Bank
de_bankEnthalten seit: Release

Wie der Name schon verrät dreht sich de_bank um eine Bank. Die Spieler können auch das Dach des Gebäudes nutzen, um einen Überblick über große Teile der Umgebung zu bekommen, werden dabei aber auch zum leichten Ziel.

Lake
de_lakeEnthalten seit: Release

Der Schauplatz von de_lake ist ein einsames Haus am See. Das Wasser ist Teil des spielbaren Bereichs, die hauptsächliche Action spielt sich aber in dem besagten Haus und der umliegenden Gegend ab.

Safehouse
de_safehouseEnthalten seit: Release

Die beiden Teams treffen in einem zentral gelegenen Haus aufeinander und bekämpfen sich sowohl innen auf zwei Stockwerken als auch außen um das Haus herum. Zielobjekt ist ein Safe, der sich im Boden eines Zimmers befindet.

Short Train
de_shorttrainEnthalten seit: Release

Bei de_shorttrain handelt es sich um eine gekürzte Variante von de_train. Einige Routen wurden entfernt und es gibt nur den Bombspot in der Mitte der Map. Wie auf dem originalen de_train dienen die herumstehenden Wagons als Deckung.

St. Marc
de_stmarcEnthalten seit: Release

Diese Karte ist der gleichnamigen Hafen Stadt Saint-Marc in Haiti nachempfunden. Herumstehende Boote und kleine Bootshütten dominieren das Bild. Die Gebäude sind begehbar und dienen als wichtiger Rückzugsort.

Sugarcane
de_sugarcaneEnthalten seit: Release

Eine alte, rostige Fabrik in der Zuckerrohr verarbeitet wird. Da sich die Gefechte auf mehrere Höhenebenen aufteilen, ist es schwer die Übersicht zu behalten. Es gibt viele Stellen, an denen der Gegner lauern kann.